Monthly Archives: April 2013

Zum Weltautismustag

Guten Morgen liebe Leser!
Heute ist der Weltautismustag 2013! Am 2. April 1720 wurde am King’s Theater in London die Royal Academy of Music eröffnet. Die Firma wurde gegründet, um Georg Friedrich Händel zu unterstützen barocke Opern aufzuführen. (Nicht zu verwechseln mit dem Londoner Konservatorium gleichen Namens, das erst 1822 gegründet wurde.)
Irgendwie passend: das Jubiläum einer Initiative von Liebhabern der Musik fällt mit dem Tag zusammen, an dem der Autismus weltweit im Mittelpunkt steht.
Denn so wie Musik, die neue Welten eröffnet, habe ich Menschen mit autistischer Wahrnehmung empfunden, denen ich begegnet bin – sie haben mir neue Welten eröffnet. Mit ihnen zusammenzuarbeiten hat meine Wahrnehmung der Welt geöffnet, erweitert und reicher gemacht.
So wie die Musikliebhaber 1720 in London in Eigeninitiative den Rahmen und einen Raum schufen, um der neuen Musik ihrer Zeit lauschen zu können, so gibt es heute – 2013 – viele ‚Blog-Räume‘ in denen Menschen über ihre autistische Wahrnehmung schreiben. Sie informieren. Sie klären auf. Sie öffnen unsere Wahrnehmung.
Zwei Projekte möchte ich Euch heute ans Herz legen: #EinfachSein und Wall of Autism.
Die ersten Blogger-Themen-Tagen #EinfachSein sind auf dem Blog von quergedachtes
Zuhause und gehen auf die Idee des Betreibers Aleksander zurück. Ein grosser Teil von den dort permanent veröffentlichten, sehr persönlichen und berührenden Texten sind Beiträge von Bloggern, die über ihre autistische Wahrnehmung schreiben. Hier findet ihr das Programm der drei Tage zum Lesen.
Die Wall of Autism
ist ein weiteres Projekt zum Weltautismustag 2013 von der Bloggerin Autzeit.
Ich wünsche Euch viel Freude beim Lesen und Kennenlernen. Möge sich Euch viel Neues eröffnen und Eure Wahrnehmung und Euer Leben bereichern!
Zur Werkzeugleiste springen