NEU: 25. Februar 2018 Innere Körperstabilität. Aus dem Becken von Kopf bis Fuss

Ich freue mich, euch mein neues Yoga Special vorstellen zu können. Die 2stündige Yogapraxis ist ganz auf die Innere Körperstabilität ausgerichtet. Diese wird aus dem Becken aufgebaut und schenkt in den Yogahaltungen innere Stabilität von Kopf bis Fuss. Damit wird der eigene Körper gleichsam zum Bilderrahmen, in dem die Yogapraxis stattfinden kann.

Innere Körperstabilität schenkt dem Körper – und somit ebenfalls unserem Denken – mehr Flexibilität. Wir können leichter auf die ständig wechselnden Herausforderungen unserer schnell lebigen Zeit reagieren. Finden dafür neue, selbstbestimmtere Lösungen, was uns authentischer werden lässt und um einiges zufriedener. – Und wer möchte das nicht? Jedes Alter, jede Figur kann diesen ganzheitlichen Effekt von der ersten Übungsstunde an unmittelbar erfahren. 

Das Yoga Special Innere Körperstabilität findet am 25. Februar 2018 15:00-17:00 Uhr in Heidelberg in der Villa Sportiva/ Helmholzstrasse 8 statt. Telefonische Anmeldung unter 06221 – 432749 oder über das Kontaktformular. Preis: 25,-€ / 20,-€ Mitglieder Villa Sportiva

2018 Workshop Ausrichtung von Körper und Geist

Photo by Michael Knox

Termine 2018 ab April

Die 3stündige Praxis (mit Theorie) ist eine Möglichkeit die Grenzen der eigenen Konzentration, Beweglichkeit und des Atmens systematisch auszuloten und diese Fähigkeiten mit der Zeit zu erweitern.

Die drei Bausteine – Konzentration, Beweglichkeit, Atem – bilden eine stabile und sicher Basis für ein Leben in Zeiten von Wandel und Veränderung.
Diese konzentrierte Form des Übens ist Voraussetzung dafür, dass sich die tiefe Wirkung der Asanas (Yogahaltungen) entfalten kann.

Weitere Infos zum nächsten Workshop 2018 findet ihr hier Link

Der Körper als Tor zur Freiheit

Mein Artikel über Richard Freeman erschien in der Zeitschrift Yoga Aktuell in der Februar/März Ausgabe 2010. 

Ashtanga Yoga mit Richard Freeman. Der Körper als Tor zur Freiheit: ein Portrait des bekannten Ashtanga Yogis Richard Freeman.

Richard Freeman ist einer von wenigen Lehrern, die von Pattabhi Jois (1915-2009) authorisiert wurden, Ashtanga Yoga in seiner Tradition zu lehren. Er gilt als Geheimtipp, weil es ihm wie keinem anderen gelingt, seine Schüler an  jene Tore im Körper zu führen, an denen sie ihre Energie selbst erfahren können.

Heaven on Earth

Foto

„Der atmende Gott“ – ein Film über den Ursprung des modernen Yoga

Jan Schmidt-Garres Reise zum Ursprung des modernen Yoga.

Im Film begleiten wir den Regisseur Jan Schmidt-Garre auf seinen Reisen nach Indien. Er sucht nach dem Ursprung der Asanas (Yogaposen). Finden wird er die Geschichten bekannter indischer Yogalehrer, die alle vom selben Lehrer berichten. Ihre Erinnerungen sowie die historischen Filmaufnahmen und Fotografien lassen eine Zeit sichtbar werden, die für viele von uns im Dunkel der Unwissenheit verborgen liegt. Es ist jene Zeit, in der das von Brahmanen über Jahrtausende gehütete Wissen vom Yoga der Menschheit zugänglich gemacht wurde. Der Film nähert sich in all seinen Bildern und Geschichten jenem Mann, auf den die Öffnung des in der Kaste der Brahmanen gehüteten Wissens zurückgeht: Sri Tirumalai Krishnamacharya (1888-1989). Er war der erste Gelehrte, der Schüler unabhängig von Kaste, Religion oder Geschlecht unterrichtete. Yoga sollte für jeden offen sein, der den Weg zum Göttlichen finden wollte. Wir begegnen diesem außergewöhnlichen Lehrer in einigen wenigen historischen Filmaufnahmen und in den Erinnerungen seiner Kinder und Schüler.

Zur Werkzeugleiste springen